>>zurück

Raum - Liebe kennt keine Grenzen

Für den fünfjährigen Jack existiert nur „Raum“ – der kleine Ort, an dem er gemeinsam mit seiner Ma lebt. Anfangs war Ma allein. Doch dann ist Jack vom Himmel heruntergesaust und direkt in ihren Bauch, damit sie nicht mehr so viel Fernsehen guckt und weint. Seitdem sind sie zu zweit hier, schwebend in ihrer Seifenblase aus Geschichten. Überall im Raum herum ist bloß Weltall und einzig durch Oberlicht hindurch können sie nach draußen sehen. Und durch den Fernseher, doch die Menschen und Dinge dort drin sind alle nicht echt. Also erleben Jack und Ma ihre vielen Abenteuer allein hier in Raum. Es gibt auch eine Tür. Aber die öffnet sich nur ganz manchmal, nachts, wenn Old Nick hereinkommt und etwas zu Essen und neue Kleidung bringt. Jack ist dann immer im Schrank und schläft, denn Old Nick soll ihn nicht sehen. Eines Tages sieht er ihn dann doch – und damit verändert sich schlagartig alles. Denn auf einmal behauptet Ma, dass da draußen doch noch etwas ist, eine große Welt mit Menschen und vielem mehr. Dass Old Nick sie seit sieben Jahren hier gefangen hält und dass es endlich Zeit wird, sich zu befreien. Obwohl Jack Angst hat, versteht er, dass er nun ein Held sein muss …

Es ist eine märchenhafte Welt, in die wir mit „Raum – Liebe kennt keine Grenzen“ eintauchen: Aus der Sicht eines Kindes erfahren wir, wie viel Bedeutung und Leben in diesem einzigen kleinen Raum stecken können. Zuerst fragt man sich, wie die beiden es innerhalb dieser engen Grenzen aushalten können. Doch Schritt für Schritt wird es nachvollziehbar. Jack kennt nichts anderes, hier ist sein Zuhause. Hier hat er alle seine Abenteuer bestritten und viele schöne Momente mit Ma erlebt. Wenn er abends schlafen geht, sagt er vorher Stuhl, Schrank und allen anderen liebevoll Gute Nacht. Jack ist eins mit dieser Welt.

Aber dann schlägt die Geschichte plötzlich um und aus der anfänglichen Faszination erwachsen sehr gemischte Gefühle. Auf einmal ist die Situation so erschreckend klar, die Wahrheit hinter alldem so grausam. „Raum – Liebe kennt keine Grenzen“ zeigt uns auf eindrucksvolle Weise, wie mächtig Kinderaugen sein können – und wie zerstörerisch die Erwachsenenwelt. Die beiden Hauptdarsteller Jacob Tremblay und Brie Larson („Short Term 12 – Stille Helden“, „Dating Queen“) ziehen uns absolut in ihren Bann, und während wir das Geschehen hautnah miterleben, verändert sich auch nach und nach unsere eigene Wahrnehmung. Bis wir am Ende plötzlich wieder ohne die Welt im Fernseher dastehen und uns fragen, wo denn eigentlich noch mal unser eigener Platz ist an diesem wundersamen Ort, der sich Leben nennt.


Blu-ray-Bildformat:1:2,40/1080p
Ton:dts
Sprachen: Deutsch dts 5.1/Englisch dts HD 5.1 MA/Französisch dts 5.1/Spanisch dts 5.1/Italienisch dts 5.1/Portugiesisch dts 5.1
Untertitel: Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch/Italienisch/Dänisch/Finnisch/Isländisch/Niederländisch/Norwegisch/Schwedisch

DVD Extras: Featurettes

Blu-ray Extras: Featurettes, Audiokommentar

Kommentare zum Film